Neue Formen der Kollaboration

Wie wollen wir künftig (Zusammen-)Arbeiten?

Neue Formen der Kollaboration

Wie wollen wir künftig (Zusammen-)Arbeiten?

Können wir durch partizipative Raumgestaltung und -erfahrung Methoden entwickeln und erproben, die sich auf unsere Arbeitswelt übertragen lassen? Wie können wir diese zukünftig aktiv mitgestalten?

Zunächst sind die Teilnehmer*innen eingeladen ihre aktuelle Arbeitssituation spielerisch zu visualisieren und zu reflektieren. Die formulierten Wünsche und Vorstellungen werden im zweiten Schritt aufgegriffen und in eine gemeinsamen Rauminstallation übertragen.

Durch die Visualisierung der eigenen Wünsche und Vorstellungen sowie deren Übertragung in eine gemeinsame Installation, werden Formen der Kollaboration auf kreative Weise erprobt und ausgehandelt. Durch die visuelle und physische Manifestierung der Ideen als Installation im Raum werden die Teilnehmer*innen zu partizipativen Raum- und damit auch Festivalgestalter*innen. Diese Erfahrung Verdeutlicht einen Möglichkeitsraum, der sich auch auf den Arbeitsbereich übertragen lässt.