Leseworkshop Queer-Feminismus

Leseworkshop Queer-Feminismus

Der Workshop führt mit ausgewählten Texten verschiedener (female, lesbian, inter, non-binary, trans) Autor*innen in queer-feministische und intersektionale* Themen und Fragestellungen ein. Eingeladen sind sowohl diejenigen, die keine Vorkenntnisse mitbringen, als auch diejenigen, die sich schon auskennen. Wenn ihr Lust habt, euch über Feminismus auszutauschen, kommt zum gemeinsamen Lesen und Diskutieren vorbei!

Der Workshop wird geleitet von Aktivist*innen des rest&fight collective. Die queer-feministische Gruppe hat es sich zum Ziel gemacht, Räume für Empowerment zu kreieren und durch (künstlerischen) Aktivismus Möglichkeiten zu schaffen, Empörung über gesellschaftliche Machtstrukturen auszudrücken. Bewusstseinsschaffung durch Information und Austausch sehen sie als wichtigen anregenden Teil der Kämpfe gegen heteronormative, patriarchale, weiß-dominierte Zustände. Einige Vorbilder dieser Kämpfe werden sie in diesem Workshop behandeln.

*: Unter Intersektionalität versteht man die Diskriminierung einer Person aufgrund mehrerer Merkmale, z.B. durch Sexismus, Trans- oder Homophobie und Rassismus.