Electronic Elephant

Bordel des Arts, Station Endlos

Electronic Elephant

Bordel des Arts, Station Endlos

Geboren und aufgewachsen in Halle an der Saale, hat Electronic Elephant früh seine Leidenschaft für die elektronische Musik entdeckt. Als er im Alter von 15 Jahren anfing aufzulegen, merkte er schnell, dass ihm die Tanzfläche von der anderen Seite des DJ Pults noch besser gefällt. Drei Jahre und einige private Partys später, legte er das erste Mal im Club auf.

In der mittlerweile weit über hallenser Stadtgrenzen hinaus bekannten Station Endlos fand er schließlich seinen Heimathafen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 ist er als Resident – neben unter anderem Casimir von Oettingen und JANEIN – von Anfang an dabei.
Gemeinsam bespielten sie unzählige Male den hauseigenen Club in Halle, sowie diverse Festivals und Clubs in Deutschland.

Wie das nun einmal immer so ist, zieht es jeden DJ – gewollt oder ungewollt – irgendwann nach Berlin. Auch Electronic Elephant konnte dem Sog nicht widerstehen. Mit seinen abwechslungsreichen Sets, die von Tech- über Deep House bis Techno eine große stilistische Bandbreite abdecken, konnte er dort schnell Fuß fassen.

So ist er in letzter Zeit überwiegend in der Hauptstadt anzutreffen – seit Anfang 2016 auch als Resident der Veranstaltungsreihen ‚Bordel des Arts’ im Salon zur Wilden Renate, sowie ‚YES!’ im Watergate.

Auf einer dieser Partys entstand im Herbst 2015 das Duo Aemsel & Krepel. Was damals als spontane Idee entstand, hat sich seitdem zu einer festen Kooperation entwickelt. Mittlerweile sind die beiden gebürtigen Hallenser in regelmäßigen Abständen gemeinsam hinter dem DJ Pult zu sehen und hören.