Douglas Greed

Freude Am Tanzen ,Bpitch Control, Exploited, Kater

Douglas Greed

Freude Am Tanzen ,Bpitch Control, Exploited, Kater

Douglas Greed gehört zu den Charismatikern unter den DJs. Er ist Performer, Entertainer und Feierschwein in einem - alte Schule halt. Immer im unermüdlichen Einsatz für die besondere Party. Von sommerlichen Open Air Sets über Peaktime-Slammer mit Punch bis hin zu trippigen Afterhourmomenten nimmt sein versatiler DJ-Stil sämtliche Stimmungen eines intensiven Wochenendes auf. Mit vollem Einsatz formt er stets aufs Neue einen dichten, stringenten und pumpenden Mix, der ohne offensichtliche Hits auskommt, aber dennoch reich an Höhepunkten ist. So wie seine eigene Musik, die er seit 2005 unter dem Namen DOUGLAS GREED auf gestandenen Labels wie Infiné, Gigolo, Kindisch, Lebensfreunde, Acker, BPitch Control oder natürlich Freude am Tanzen auch publik macht.

Seine musikalischen Wurzeln reichen fern der geraden Bassdrum bis in die Tiefen von HipHop, Breakbeat und Drum‘n‘Bass, in die er lange Zeit sein ganzes Herzblut steckte. Dabei entwickelte er sich zu einem abgebrühten Auskenner, der die Dinge mit genauso viel Herz und Humor wie Ideen im Kopf anpackt, während sein Schaffen als Bauhaus-Absolvent selbstredend nicht nur im musikalischen, sondern auch in zahlreich anderen Bereichen heftigste Blüten treibt: Hörspiel, Author, Grafik, Techno, Live-Act, DJ, Promoter – allesamt künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten, denen er sich voller Leidenschaft verschrieben hat.

Ebenso angetan haben es Douglas Greed seit jeher die dunklen Weggabelungen des Pop à la Joy Division, Depeche Mode oder Radiohead. Zusammengenommen ergibt all das einen ganzen Bündel von Einflüssen, der sich bis heute in seinen stilistisch breit aufgestellten aber mit dennoch klarer Handschrift versehenen Produktionen, die sich nicht selten den Konventionen rein funktionaler Clubmusik entziehen, widerspiegelt. Stets und ständig strahlt dort synchron zum Puls der Zeit futuristischer Downbeat ebenso durch wie komplexer Singer-Songwriter-House und tiefschürfende Soul-Anleihen nachzuhören etwa auf seinem Debütalbum ‚KRL‘ (Freude am Tanzen) von 2011 oder dem abwechslungs- wie detailreichen Nachfolger ‚Driven‘ auf BPitch Control (2014).

Auch als Liveact ist Douglas Greed seit vielen Jahren in den weiten Feldern des basslastigen Tanzvergnügens unterwegs. Fernab vom engen DJ-Tisch zelebriert er Tanzmusik mit integrierter Endorphin-Pumpe und beweist Nacht für Nacht aufs Neue, wie sich Improvisation und Plan kreativ befruchten können. Als ausdauernder Groover der sowohl Lautsprecher wie auch Schwiegermütterherzen zum Flattern bringt. Und natürlich die Tanzbeine des verehrten Publikums.